Ensemble Noisten

k 6 27.02.21 pressebild ensemble noisten 03Klezmer Melange – total global

 

Samstag, 27. Februar 2021, 19:00 Uhr

 

In der Welt zuhause: Das Ensemble Noisten steht für den
musikalischen Brückenschlag zwischen Musiktraditionen und
Lebensweisen unterschiedlicher Kulturen. Dabei kreieren die
vier Musiker Reinald Noisten, Claus Schmidt, Andreas Kneip und Shan-Devakuruparan
ganz neue musikalische Welten. Reinald Noisten, der Gründer des Ensembles,
studierte von 1989 bis 1996 Klarinette an der Folkwang-Hochschule Essen und an der
Musikhochschule Köln. Bereits ein Jahr später begann er eine Lehrtätigkeit an der
Musikschule Wermelskirchen und gründete 1999 das Wermelskirchener Klezmer Orchester.
1997 lernte er die jüdische Klezmermusik in einem Meisterkurs bei dem Star
KlezmerKlarinettisten Giora Feidman kennen. Dieser Kurs war für ihn ein richtungweisendes
Erlebnis.

Auf der Basis des Klezmers kombiniert das Quartett prägende Elemente der jüdischen
Klezmer-Musik mit anderen Musikrichtungen wie Flamenco, tamilischer und türkischer
Musik, Klassik, Jazz und weiteren Einflüssen. Dabei gehen die Musiker respektvoll vor
und erhalten stets den Charakter der jeweiligen Musikstile. Das Ergebnis ist
spannungsvolle Musik, bei der Traditionelles auf Unkonventionelles trifft und
raffiniertes Arrangement auf packende Improvisation. In ihren Programmen findet
man neben Konzerten in Quartettbesetzung auch Interkulturprojekte wie „Klezmer
trifft Derwisch“ oder Musiklesungen mit der Schauspielerin Nina Hoger.

 

Mehr Informationen zum Ensemble Noisten

Eintrittskarten


| Impressum & Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung | Intern | admin |