Deutsches Saxophon Ensemble mit Orgel ( 27.02.2016)

k-DSE 2014 004Samstag, 27. Februar 2016, 19:00 Uhr


An Klangfülle ist die Orgel kaum zu übertreffen. Bis auf die Klangfarbe des Saxophons kann die Orgel nahezu alle Orchesterinstrumente in ihren Registern erklingen lassen. Das Deutsche Saxophon Ensemble geht in diesem Konzertprogramm eine musikalische Liaison mit der Königin der Instrumente ein.

Neben Debussys Streichquartett in g-moll werden auch barocke Werke von Vivaldi und Händel in neuem Gewand erklingen. Ein junges Originalwerk für Saxophonquartett und Orgel, welches der gebürtige Eifeler Organist und Komponist Bernhard Blitsch aus Alsdorf im Jahr 2012 dem Deutschen Saxophon Ensemble widmete, lässt facettenreiche Variationen über „Nun lobet Gott im hohen Thron“ erklingen. In seinen "Comets" versteht es der Filmkomponist Jun Nagao, die Klangfarben und -effekte eines Orchesters in nur vier Saxophonstimmen zu bündeln.

Solistisch präsentiert sich die Orgel in diesem Programm humorvoll: so zitiert Bovet das berühmte Thema aus Ravels Bolero im Stile Mozarts und entspinnt sein Fugenthema aus nichts anderem als Henry Mancinis „Pink Panther“.

Musikerinnen Saxophon:
Nicole Schillings, Monika Leufgen,
Junko Kurimoto und Katharina Stashik


k-Christoph SchömigOrganist:
Christoph Schömig

Mehr Informationen zum Deutsches Saxophon Ensemble

Karten






| Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss (Disclaimer) | Intern | admin |

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok