Cyprien Katsaris und Katrin Hagen ( 30.01.2016)

k-DSC 5996 hdSamstag, 30. Januar 2016, 19:00 Uhr

2014 lernte Cyprien Katsaris die deutsch-luxemburgische Klarinettistin Katrin Hagen kennen, deren Talent ihn stark beeindruckte.
Bei dem Konzert im Haus Beda spielen die beiden Musiker die drei Werke, die sie wenige Monate nach ihrer ersten Begegnung aufgenommen hatten:
– Johannes Brahms, Sonate für Klarinette und Klavier in f-Moll, op. 120 Nr. 1
– Camille Saint-Saëns, Sonate für Klarinette und Klavier in Es-Dur, op. 167
– Bernhard Henrik Crusell, Konzert Nr. 3 in B-Dur, op. 11

Der Pianist und Komponist Katsaris, „Künstler der UNESCO für
den Frieden“, gewann mehrere internationale Preise und arbeitete mit den bedeutendsten Orchestern und Dirigenten zusammen. Im Jahr 2001 beschloss er, sein eigenes Label zu gründen. Zum 150. Todestag von Chopin gab er ein Konzert in der Carnegie Hall. Er war auch der erste Pianist, der im Liszt-Haus Weimar Meisterkurse hielt.

Katrin Hagen wurde 1991 in Trier geboren und erhielt im Alter von
sieben Jahren ihren ersten Klarinettenunterricht. Sie ist mehrfache Bundespreisträgerin beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Im Jahre 2006 erhielt sie beim „Europäischen Wettbewerb für junge Solisten“ in Luxemburg das Prädikat „Exzellent“. Derzeit studiert Katrin an der Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken. Seit 2011 unterrichtet sie Klarinette an der städtischen Musikschule in Echternach, Luxemburg.

Mehr Informationen zu Cyprien Katsaris und Katrin Hagen 

Karten






| Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss (Disclaimer) | Intern | admin |

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok