Christoph Soldan u. das Quintett der Schlesischen Kammersolisten (09.02.2014)

5 Abokonzert neuSonntag, 9. Februar 2014, 19 Uhr

Was entsteht, wenn ein klassischer Musiker Hits aus den 60er Jahren
für sein eigenes Kammerensemble arrangiert? Äußerst liebevoll komponierte
Stücke, in denen der Zuhörer sowohl die Ohrwürmer der Popmusik als auch große klassische Musik wiedererkennt! So beginnt eines der Werke beispielsweise mit Tschaikowskys Streicher - serenade, wechselt dann zu „Somebody to love" von Queen und endet, indem es wieder zu Tschaikowsky zurückkehrt. Ein wahres Cross–Over Projekt, das seinen Namen auch wirklich verdient. Und der Erfolg gibt dem Komponisten, Dariusz Zboch, und seinem Ensemble recht. So trat das Quintett mittlerweile weltweit mit großem Erfolg auf. Eine Zusammenarbeit ergab sich seither mit vielenhervorragenden Dirigenten und Solisten.

Im Rahmen ihrer Januar-Tournee 2014 wird das Ensemble zusammen mit dem bekannten Pianisten und Dirigenten Christoph Soldan zu Gast im Haus Beda sein.

Programm:
1. Teil: Chopins Klavierkonzert e-moll
2. Teil: Darius Zboch und das Quintett der Schlesischen Kammersolisten.
Bearbeitungen von Hits aus den 60er und 70er Jahren für Streichquintett

Mehr Informationen zu den Schlesischen Kammersolisten und Christoph Soldan

Karten


| Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss (Disclaimer) | Intern | admin |

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok